Unser aller Wissen.
Die Moderne Landwirtschaft.

Moderne Landwirtschaft blickt nach vorn: Sie setzt auf die Entwicklung nachhaltiger Verfahren. Sie arbeitet wirtschaftlich und ist sich ihrer Verantwortung für die Gesellschaft, die Tiere und den Naturhaushalt bewusst. Sie löst die Ernährungsfragen unserer Gesellschaft. Ihre Persönlichkeiten, d.h. Landwirte, aber auch Akteure in den vor- und nachgelagerten Bereichen, nutzen unser aller Wissen und kombinieren es mit ihrer Expertise und ihrem Ideenreichtum. So verbessern sie stetig und unter Einsatz innovativer Technologien das landwirtschaftliche System. Moderne Landwirtschaft geht auf sich ändernde gesellschaftliche Anforderungen ein. Sie ist offen für den Dialog. Ihre Vielfältigkeit und ihre Fortschrittlichkeit machen sie so faszinierend.

Interview

Innovative Pflanzenzucht für traditionelles Brot

Im Croissant, im Vollkornbrot oder als Flocken im Frühstücksmüsli – Weizen ist fester Bestandteil unserer täglichen Ernährung. Pflanzenzucht-Experte Dr. Stefan Kontowski erzählt mehr über die Züchtung des Weizens sowie die Sorten der Zukunft und erklärt, warum einige Menschen Weizen nicht vertragen.

Interview

Klare Antworten zum Nutztierfrühstück

Frühstücken Milchkühe eigentlich? Inwiefern beeinflusst das Futter die Leistung der Tiere? Und wird in der Modernen Landwirtschaft überhaupt noch manuell gefüttert? AgrarScout Julia Katharina Stoltenberg beantwortet im Interview die wichtigsten Fragen zum Thema Tier-Frühstück.

Interview

Klare Antworten zu Spielzeug in Schweineställen

Schweine sind von Natur aus neugierig – und wollen beschäftigt werden. Landwirte nutzen dafür Spielmaterial, das teilweise im Rahmen von öffentlich geförderten Projekten entwickelt wird. Mehr darüber weiß Marianne Albersmeier. Die Landwirtin ist AgrarScout und bewirtschaftet zusammen mit Ehemann Klaus einen Hof in Nordrhein-Westfalen.

Interview

„Alle wollen, dass Tiere sich wohlfühlen“

Prof. Dr. Peter Kunzmann lehrt Tierethik bei der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Im Interview spricht er u. a. über die Verantwortung des Menschen gegenüber dem Tier und verrät, warum viele Tiere zu Weihnachten beschenkt werden.

Interview

Essen wie bei Mutti

Der „Imbiss 204“ in Berlin-Prenzlauer Berg ist eine Institution. Andreas Breuer und Stefan Kleinert bieten dort Klassiker wie Königsberger Klopse, Schnitzel oder Bouletten von hoher Qualität in rustikalem Ambiente an – gut gewürzt und mit Liebe gekocht.

Interview

Der Biersommelier

Cornelius Faust ist Biersommelier. Er verkostet Bier, berät Gastronomen und sensibilisiert Konsumenten für besondere geschmackliche Noten des Gerstensafts. Im Interview spricht er u. a. über seinen Familienbetrieb und darüber, wie sich 500 Jahre Reinheitsgebot mit dem Craft-Beer-Trend vereinbaren lassen.

Interview

Hopfen: Vom Feld in die Brauerei

Gerste gehört – zu Malz verarbeitet – zu den vier Grundbestandteilen des Biers. Doch warum ist ausgerechnet dieses Getreide bei Brauern so beliebt? Das erklärt Pflanzenexperte Dr. Markus Herz von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft.

Interview

10 Fragen an die Bayerische Bierkönigin

Bayerische Bierkönigin wird man nicht einfach so. In diesem Jahr setzte sich die 22-jährige Sabine-Anna Ullrich aus Unterfranken gegen sechs weitere Finalistinnen durch. Im Interview gewährt sie einen Einblick in ihren biermajestätischen Alltag.

Interview

Bier brauen: Hopfen sorgt für den Geschmack

Hopfen enthält mehr als 400 ätherische Öle und verleiht dem Bier sein Aroma. Aber das ist noch längst nicht alles, wie Hopfenexperte Johann Portner von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft verrät.

Interview

Fünf Fragen an Meisterkoch Markus Haxter

Seit rund 25 Jahren kocht sich Markus Haxter um die Welt. Er ist Chefkoch, Showkoch, Kochbuchautor und kulinarischer Trendscout. Was Regionalität bedeutet und worauf man beim Einkauf und der Zubereitung regionaler Lebensmittel achten sollte, verrät er uns im Interview.

Interview

Die Vielfalt der Rinderrassen

Mehr als 30 Rinderrassen gibt es in Deutschland. Und auch wenn viele Namen hiesiger Milch- und Fleischkühe regional klingen – die verschiedenen Rassen fühlen sich bei uns überall wohl. Rinderexpertin Anne Menrath erzählt uns mehr über das heimische Rindvieh.

Interview

Klare Antworten zu Regionalität

Früher war Monika Rönn Hotelfachfrau. Heute bewirtschaftet sie mit ihrem Mann Michael einen Obsthof in der Voreifel. Mit Äpfeln kennt sie sich bestens aus.

Interview

Regional und Nachhaltig - was heißt das?

Nachhaltig handeln, heißt Verantwortung übernehmen – gegenüber anderen und der Natur. Warum das so ist und warum die deutsche Landwirtschaft in der Sache bereits ziemlich gut aufgestellt ist, erklärt Prof. Dr. Reiner Doluschitz von der Uni Hohenheim.

Interview

Eine Frage der Moral

Man merkt es selbst noch kaum und hört doch oft davon: Die Artenvielfalt schwindet. Biodiversität bedeutet „Vielfalt des Lebens“ und auch die Ansätze, sie zu betrachten, sind vielfältig. Wir haben mit Dr. Andreas Kinser, Referent für Forst- und Jagdpolitik der Deutschen Wildtier Stiftung über Probleme, Schuldfragen und die Moral gesprochen.

Interview

Öl, Futter, Nachhaltigkeit

Andreas Gertz ist Leiter Rapszüchtung bei der KWS SAAT SE, einem weltweit führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen. Raps – das ist für ihn nicht nur der Inhalt seines Berufes, sondern eine Leidenschaft.

Interview

Fressen die Tiere uns das Getreide weg?

Rund 60 Prozent des jährlich in Deutschland geernteten Getreides gehen in die Fütterung von Nutztieren. Manche nennen das Verschwendung. Dr. Knut Schubert, Marktexperte beim Deutschen Verband Tiernahrung erklärt uns im Interview, warum das Quatsch ist.

Interview

Gemüsebau mit Sachverstand

Hubert Gamber ist Gemüsebauer mit Auge, Herz und Ohren. Seit fast 40 Jahren bewirtschaftet er seinen Hof in der Südpfalz.