Unser aller Wissen.
Die Moderne Landwirtschaft.

Moderne Landwirtschaft blickt nach vorn: Sie setzt auf die Entwicklung nachhaltiger Verfahren. Sie arbeitet wirtschaftlich und ist sich ihrer Verantwortung für die Gesellschaft, die Tiere und den Naturhaushalt bewusst. Sie löst die Ernährungsfragen unserer Gesellschaft. Ihre Persönlichkeiten, d.h. Landwirte, aber auch Akteure in den vor- und nachgelagerten Bereichen, nutzen unser aller Wissen und kombinieren es mit ihrer Expertise und ihrem Ideenreichtum. So verbessern sie stetig und unter Einsatz innovativer Technologien das landwirtschaftliche System. Moderne Landwirtschaft geht auf sich ändernde gesellschaftliche Anforderungen ein. Sie ist offen für den Dialog. Ihre Vielfältigkeit und ihre Fortschrittlichkeit machen sie so faszinierend.

Artikel

Aus Gülle Strom machen

Vom Abfallprodukt zur nachhaltigen Energiequelle: Milchbauer Hans-Eggert Rohwer produziert aus der Gülle seiner Kühe erneuerbare Energie. Dafür kooperiert er mit dem Besitzer einer Biogasanlage. Die beiden Landwirte setzen auf funktionierende Kreisläufe – und zeigen: Grüne Energie stinkt nicht!

Artikel

Kühe, Methan und Klimawandel

In der Tierhaltung, insbesondere der von Wiederkäuern wie Rinder, Ziegen und Schafe, wird das Treibhausgas Methan freigesetzt – das lässt sich bisher nicht ändern. Wissenschaftler Martin Hünerberg allerdings arbeitet an der Uni Göttingen daran, den Ausstoß des klimaschädlichen Gases bei der Produktion von Milch und Fleisch so weit wie möglich zu vermindern.

Artikel

Mit Zwischenfrüchten das Klima schützen

Mit Zwischenfrüchten verbessert Landwirt Thomas Gäbert die Bodenqualität und den Ertrag seiner Felder. Das hat Vorteile für die Landwirtschaft und leistet darüber hinaus auch noch einen Beitrag zum Klimaschutz – wie wichtig das ist, zeigt sich besonders in diesem Jahr.