Unser aller Wissen.
Die Moderne Landwirtschaft.

Moderne Landwirtschaft blickt nach vorn: Sie setzt auf die Entwicklung nachhaltiger Verfahren. Sie arbeitet wirtschaftlich und ist sich ihrer Verantwortung für die Gesellschaft, die Tiere und den Naturhaushalt bewusst. Sie löst die Ernährungsfragen unserer Gesellschaft. Ihre Persönlichkeiten, d.h. Landwirte, aber auch Akteure in den vor- und nachgelagerten Bereichen, nutzen unser aller Wissen und kombinieren es mit ihrer Expertise und ihrem Ideenreichtum. So verbessern sie stetig und unter Einsatz innovativer Technologien das landwirtschaftliche System. Moderne Landwirtschaft geht auf sich ändernde gesellschaftliche Anforderungen ein. Sie ist offen für den Dialog. Ihre Vielfältigkeit und ihre Fortschrittlichkeit machen sie so faszinierend.

Artikel

Aus Gülle Strom machen

Vom Abfallprodukt zur nachhaltigen Energiequelle: Milchbauer Hans-Eggert Rohwer produziert aus der Gülle seiner Kühe erneuerbare Energie. Dafür kooperiert er mit dem Besitzer einer Biogasanlage. Die beiden Landwirte setzen auf funktionierende Kreisläufe – und zeigen: Grüne Energie stinkt nicht!

Artikel

Kühe, Methan und Klimawandel

In der Tierhaltung, insbesondere der von Wiederkäuern wie Rinder, Ziegen und Schafe, wird das Treibhausgas Methan freigesetzt – das lässt sich bisher nicht ändern. Wissenschaftler Martin Hünerberg allerdings arbeitet an der Uni Göttingen daran, den Ausstoß des klimaschädlichen Gases bei der Produktion von Milch und Fleisch so weit wie möglich zu vermindern.

Artikel

Mit Zwischenfrüchten das Klima schützen

Mit Zwischenfrüchten verbessert Landwirt Thomas Gäbert die Bodenqualität und den Ertrag seiner Felder. Das hat Vorteile für die Landwirtschaft und leistet darüber hinaus auch noch einen Beitrag zum Klimaschutz – wie wichtig das ist, zeigt sich besonders in diesem Jahr.

Artikel

Mehrjährige Blühstreifen für die Artenvielfalt

Kreuzspinnen, Schwebfliegen, Erdbienen: Landwirt Thomas Gäbert setzt auf mehrjährige Blühstreifen, um die Artenvielfalt auf seinem Land zu erhöhen. Auf ihnen finden Insekten und andere Wildtiere langfristig Rückzugsorte.

Artikel

Digitalisierung im Kuhstall: alles im Blick

Hans-Eggert Rohwer ist Milchbauer auf einem Hof in Schleswig-Holstein. Bei der Versorgung seiner 420 Kühe unterstützen ihn Hightech-Geräte und seine Erfahrung. Beim Wetter allerdings kann auch der moderne Landwirt nur abwarten und Milch trinken.

Artikel

Mit Big Data zu guter Milch

Auf dem Hof der Familie Rohwer in Schleswig-Holstein leben 420 Milchkühe. Dank präziser Datenerhebung und Digitalisierung gelingt es Milchbauer Hans-Eggert, trotz der großen Herde jede Kuh individuell zu betreuen – und sorgt so für mehr Tierwohl im Stall.

Artikel

Schweinestall digital: Futter per Smartphone

Christoph Selhorst bringt Tierwohl und Wirtschaftlichkeit durch moderne Technik in Einklang. Der 30-jährige Landwirt übernimmt die Fütterung der 3.000 Schweine einfach digital per Smartphone. Fortschritt hat in dem Familienbetrieb schon immer eine Rolle gespielt.

Artikel

Digitale Düngung: mit GPS gegen Überdüngung

Düngen ist Präzisionsarbeit. Bekommen Pflanzen zu wenig Stickstoff, können sie nicht wachsen – zu viel davon kann aber zu einer Gefahr für Landwirtschaft und Umwelt werden. Die Digitalisierung hilft dem Landwirt Phillip Krainbring, seinen Weizen immer mit der richtigen Menge an Nährstoffen zu versorgen.

Fakten und Zahlen

Karte: Landwirte engagieren sich für Biodiversität

Der Natur Raum geben und die Artenvielfalt zu schützen ist eine Aufgabe die uns alle verbindet. Landwirte in ganz Deutschland zeigen auf einer Karte, welche Maßnahmen sie ergreifen um Lebensräume für wildlebende Tiere und Pflanzen zu schaffen und zu erhalten. Einige davon kann auch jeder bei sich zuhause umsetzen.