Innovationspreis

Portrait: CDU Rheinland-Pfalz

Die Zukunft der Landwirtschaft aktiv gestalten

Ein neuer Wettbewerb unterstützt die Innovationskraft der Landwirtschaftsbranche und fördert ab sofort noch stärker den technischen und betriebswirtschaftlichen Fortschritt in der Agrarbranche.

Der Startschuss ist gefallen: Am 21. Januar verkündeten das Forum Moderne Landwirtschaft und das Start-up-Netzwerk f3 im Rahmen der virtuell stattgefundenen Grünen Woche 2021 die Gründung des gemeinsamen Wettbewerbs Innovationspreis Moderne Landwirtschaft.

Kaum eine Branche in Deutschland ist so innovationsgetrieben und fortschrittlich wie die Landwirtschaft. Schon heute setzen acht von zehn Landwirten laut Digitalverband Bitkom digitale Technologien ein wie intelligente Fütterungssysteme, Sensoren zur Gesundheitsüberwachung ihrer Tiere, Roboter zur Unkrautbekämpfung oder Drohnen zur punktgenauen Düngemittelausbringung. Neben den Herausforderungen, für immer mehr Menschen Nahrungsmittel zu immer günstigeren Preisen zu erzeugen, muss sich die Landwirtschaft dem Klimawandel anpassen und den Forderungen nach mehr Umwelt-, Arten- und Tierschutz stellen. Diese Aufgaben gelingen nur, wenn die Branche zukunftsfähige Lösungen einsetzt.

Ideenreichtum fördern

Für den neu gegründeten Innovationspreis Moderne Landwirtschaft werden innovative und innovationstreibende Projekte, Produkte und Geschäftsmodelle der deutschen Landwirtschaftsbranche gesucht und auszeichnet.

Das Ziel des Wettbewerbs ist es, den Ideenreichtum und die Innovationskraft der Landwirtschaft intensiv zu fördern und gleichzeitig der Gesellschaft aufzuzeigen, wie modern und zukunftsorientiert die Agrarwirtschaft hierzulande aufgestellt ist.
Julia Klöckner (CDU), Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, sagt über den Innovationspreis Moderne Landwirtschaft: „Wir brauchen Innovationen für den weiteren Wandel für eine moderne, nachhaltige Landwirtschaft. Mit über 800 Millionen Euro unterstützen wir daher aktuell unsere Landwirte bei der Anschaffung modernster Technik.“

Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld und einer fundierten Beratungsleistung durch Mentoren dotiert. Zusätzlich werden die Gewinner über das Jahr verteilt zu verschiedenen Anlässen vorgestellt, etwa beim f3-Scheunengespräch, FML-Standortgespräch oder „bus-Fest“ der Andreas Hermes Akademie, der zentralen Weiterbildungseinrichtung der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft.

Sehen Sie hier den Innovationstalk der im Rahmen der Grünen Woche 2021 stattfand – mit Nikola Steinbock, Vorständin der Rentenbank, Julia Klöckner, Landwirtschaftsministerin, Matthias Schulze Steinmann, Chefredakteur des f3-Netzwerks und Henrik Tesch, Geschäftsführender Vorstand Forum Moderne Landwirtschaft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Newsletter

Sie möchten regelmäßig über unsere Arbeit informiert werden? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Alle vier Wochen bieten wir Ihnen spannende Einblicke in unsere Arbeit für die moderne Landwirtschaft. Dazu benötigt das Forum Moderne Landwirtschaft Ihre Kontaktinformationen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen ansprechen zu können. Diese Benachrichtigungen können Sie jederzeit wieder abbestellen. Informationen zum Abmelden sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Forum Moderne Landwirtschaft e.V.

Fanny-Zobel-Straße 7
12435 Berlin

Telefon: +49 30 814 5555 - 00
Telefax: +49 30 814 5555 - 13
info@moderne-landwirtschaft.de

Presse
Unterstützen