Zutaten

Für 4 Personen

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Für die Crepes:

125 g     Mehl

1 Prise    Salz

250 ml   Milch

3 St.      Eier

1 EL       Honig

1 EL       Zerlassene Butter

Öl zum Braten

 

Für die Füllung:

25 g       Zartbitterkuvertüre

200 g     Quark 20 %

100 g     Schlagsahne

2 EL       Flüssiger Honig

50 g       gehackte Pistazien

Zubereitung

Am Vortag den Quark in ein mit Küchenkrepp ausgelegtes Sieb geben, eine Schüssel darunter stellen und über Nacht im Kühlschrank abgedeckt abtropfen lassen.

Für die Füllung die Kuvertüre fein hacken. Sahne steif schlagen. Quark und Honig glattrühren, die gehackte Kuvertüre und die gehackten Pistazien unterrühren, dann die geschlagene Sahne unterheben.

Für die Crêpes Mehl und Salz mit Milch, Eiern, Honig und zerlassener Butter zu einem glatten Teig verrühren.

In eine flache beschichtete Pfanne etwas Öl geben, erhitzen und 8 dünne Crêpes backen. Warm halten bis alle fertig sind.

Mit der Füllung bestreichen und aufrollen.

Auf 4 Teller verteilen und mit Honig beträufeln.

Brigitte Steinwenders Tipp

Dazu schmecken frische Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren. Alternativ ein Kompott von Zwetschgen und Aprikosen.