Die perfekte Eieruhr: für das vollendete Frühstücksei

Außen fest, innen wachsweich – das perfekte Frühstücksei ist für das Insta-Girl nicht nur eine Frage des Geschmacks. Es muss obendrein ästhetisch und lecker aussehen. Nichts mit aufgeplatzt, innen hart oder außen flüssig. Und morgens ist die Zeit zu knapp, um das Eierkochen zu vermasseln. Da hilft nur eins: „Die perfekte Eieruhr.“ Ei aufs Smartphone-Display legen – so können Größe und Form ermittelt werden –, die Konsistenz des Eis auswählen und ab damit ins Wasser. Jetzt zeigt die App in Echtzeit, was im Inneren des Eis vor sich geht. Und das Ergebnis – ist perfekt!

„

Die perfekte Eieruhr  |  0,99 Euro  |  iOS

Mjum: Ideen bündeln

Kreative Rezeptideen kommen dem Insta-Girl spontan zu jeder Tages- und Nachtzeit. Ständig wird  sie inspiriert, ob auf Pinterest oder bei ihren Streifzügen durch Cafés. Aber wohin mit all den Ideen? „Mjum“! Im Rezeptbuch der Postmoderne kann das Insta-Girl eigene Rezepte festhalten oder aber welche aus Magazinen speichern. Das Beste: Sie kann jederzeit alles ändern und Insta-tauglich machen.

„

Mjum – meine Ideen, mein Kochbuch  |  kostenlos  |  iOS und Android

H&M: perfekte Kulisse

Was haben Chia-Pudding und Avocado-Bagel mit Biberbettwäsche, Wachstuch und Omas ausrangiertem Geschirr gemeinsam? Richtig: Nichts! Ein echtes Insta-Girl hat allerdings Sinn für Ästhetik und zeigt das auch. Leinentücher, Duftkerzen, puristisches Geschirr und strahlend weiße Bettdecken gehören zu ihrer Grundausstattung. Und diese findet sie zum Beispiel in der H&M-App unter „Home“. Hier kann sie Stunden verbringen, sich „Wishlists“ zusammenstellen oder einfach nur inspirieren lassen.

„

H&M  |  kostenlos  |  iOS und Android

Foodguide: coolstes App-Café für Food-Dates

Dates sind für das Insta-Girl quasi ein „Must“. Überall kann sie sich allerdings nicht sehen lassen. Immerhin schauen ihr tausende Follower beim Stelldichein zu. Yelp? Ist was für Spießer. Ein Insta-Girl fragt vielmehr ihren „Foodguide“, wo man sich am besten trifft; eine Art „Tinder“ für Foodies. Der zeigt, wo es die leckersten Gerichte in der Stadt gibt. Nicht so gut? Nach links gewischt – X. Oder aber nach rechts – und ein Herz im Ranking vergeben. Das Tollste: User machen Fotos vom Essen und beschreiben ihre Erfahrungen. So ist das Insta-Girl schon um einige Enttäuschungen herumgekommen – zum Glück.

„

Foodguide  |  kostenlos |  iOS und Android

Blonde: Frühstückslektüre mit Glitz

Nach dem Posten kommt das Vergnügen: Essen. Dabei liest das Insta-Girl – aber nicht irgendetwas. Als Modemädchen durch und durch ist „Blonde“ ihre Morgenlektüre. Ein Modemagazin für alle, die sich mit mainstreamigen Lifestyleblättchen nicht identifizieren können – und wollen. Künstlerische Modestrecken, außergewöhnliche Textstücke, Kultur und unverblümte Weiblichkeit sind die Top-Themen. Und manchmal glitzert und funkelt es auch noch …

„

Blonde  |  pro Ausgabe 2,99 Euro  |  iOS und Android

Breakfast Food for Stickers: zuckersüße Botschaft

Wie lädt das Insta-Girl ihr Social Network zum Frühstück ein? Mit Stickern natürlich. Texte in Schwarz-Weiß sind langweilig. Stattdessen schickt sie einfach die süße Illustration eines Pancake-Bergs, einer Müslibowl oder einer Portion Dessert an ihre Kontakte. Diese wiederum können mit Daumen hoch oder runter, einem Ausrufezeichen oder Herz reagieren. Ganz schön clever und außerdem sooo cool!

„

Breakfast Food for Stickers  |  0,99 Euro  |  iOS und iMessage

My Muesli: Schüsselerlebnis auf Knopfdruck

Rosinen und Haferflocken – mag sie nicht! Schokoherzen, Aroniabeeren, Chiasamen und Peanut-Chocs schon viel lieber. Doch alles einzeln kaufen? Viel zu aufwendig. Zweimal monatlich stellt sich das Insta-Girl mit der „MyMuesli“-App spielerisch ihr perfektes Müsli zusammen. Hinein darf alles, was das Herz begehrt. Dann nur noch in den Warenkorb, die Bestellung abschicken und ein paar Tage warten, bis die typische zylinderförmige Dose direkt an die Haustür geliefert wird. Juhu! Für weniger Kreative gibt es übrigens auch fertige Mischungen im Angebot.

„

MyMuesli  |  kostenlos  |  iOS und Android

Krautkopf: die Inspirationsquelle

Wäre das Insta-Girl eine Comic-Figur, hätte sie jetzt Herzen in den Augen. Sie sucht nämlich gerade nach Ideen für das Abendessen und schaut dafür in die App ihres Foodblog-Lieblings: „Krautkopf“. Neben tollen saisonalen Rezepten zeigt diese Veggie-App auch wunderschöne Fotografien – sehr puristisch und dann noch diese Farben! Das Insta-Girl entscheidet sich für Gebratene Dumplings mit Meerrettich. Speichern, nachkochen – und natürlich folgt: ein verlinkter Post. Foodies unter sich eben.

„

Krautkopf  |  3,99 Euro  |  iOS und Android