Neues Rathaus und der Maschsee in Hannover.
08. August 2018

ErlebnisTour auf dem Maschseefest in Hannover

Berlin. Cocktailbars, bunt beleuchtete Konzertbühnen und gleich nebenan ein Imker samt Insektenhotel: Der wohl ungewöhnlichste Teilnehmer auf dem diesjährigen Maschseefest in Hannover heißt Forum Moderne Landwirtschaft. Festbesucher können mittels Augmented Reality in einen modernen Ackerbaubetrieb eintauchen und sehen, wie Hof und Stall virtuell zum Leben erwachen. Ein weiteres interaktives Tool ermöglichst es, zwischen den Perspektiven Landwirt, Industrie und Verbraucher hin und her zu wechseln.
 

Gleich daneben steht das passende Gesicht zum gezeigten Bauernhof: Phillip Krainbring beantwortet alle Fragen zu seiner Arbeit. Unterstützt wird der Landwirt von weiteren AgrarScouts aus der Region, die mit den Hannoveranern vor allem über Artenschutz sprechen wollen. Durch die Aktion soll die Moderne Landwirtschaft erlebnisorientiert und persönlich vermittelt werden.
 

Zum Hintergrund: Landwirte greifen unter anderem mit Maschinen, Pflanzenschutzmitteln und Dünger in die Natur ein, was von vielen Verbrauchern kritisch gesehen wird. Dabei wird oft übersehen, dass Bauern der Natur auch etwas zurückgeben, in dem sie beispielsweise den Bestand von Bienen und Insekten fördern. Auf dem Maschseefest zeigen Landwirte, wie selbst Großstadtbewohner mit einfachen Mitteln einen Beitrag zum Artenschutz leisten können.
 

„Bislang konnte man unsere ErlebnisTour nur auf der Internationalen Grünen Woche sehen, jetzt gehen wir einen Schritt weiter und mischen uns direkt unters Volk. Auf dem Maschseefest rechnet eigentlich niemand mit der Modernen Landwirtschaft, dadurch fallen wir auf und werden zum Gesprächsthema“, sagt Lea Fließ, Geschäftsführerin des Forum Moderne Landwirtschaft, das die ErlebnisTour mit Unterstützung von Bayer CropScience und der Vereinigten Hagel auf die Beine stellt.
 

Ackerbauer Phillip Krainbring ergänzt: „Das Maschseefest ist ein Familienfest. Wir haben hier also die seltene Chance, alle Mitglieder eines Haushalts mit unseren Themen direkt zu erreichen und das auch noch in einer entspannten Atmosphäre. Das ist meine Definition von Landwirtschaft in der Mitte der Gesellschaft.“


Wo: Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22 (vor dem Großen Sendesaal des NDR), 30169 Hannover

Wann: 10. bis 12. August 2018, jeweils von 14 bis 20:30 Uhr (am Sonntag bereits ab 11 Uhr).


Über das Forum Moderne Landwirtschaft e.V. 
Im Forum haben sich Verbände, Organisationen und Unternehmen der Agrarbranche zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Anliegen ist es, über die moderne Landwirtschaft zu informieren und den Dialog zwischen Gesellschaft und Landwirtschaft zu stärken. Diese Aktivitäten finden unter dem Dach der Marke „Unser aller Wissen. Die Moderne Landwirtschaft.“ statt. Das Forum zählt aktuell 60 Mitglieder und wird von über 200 landwirtschaftlichen Betrieben unterstützt.

 

Kontakt:
Forum Moderne Landwirtschaft e.V.
Felix Rentzsch (Pressesprecher)

Telefon: 030 / 814 5555 60
Mobil: 0152 / 318 486 90
E-Mail: f.rentzsch@moderne-landwirtschaft.de 
URL: www.moderne-landwirtschaft.de