Für Leckermäulchen: Zucker, Zimt und Liebe

Bereits seit 2013 frönt Jeanny als Foodbloggerin, Kuchenenthusiastin und selbst ernannte „Backyogaistin“ ihrer Leidenschaft: dem Backen. Und das mit „Zucker, Zimt und Liebe“! Ob Kuchen, Tartes, Brot oder Pie, ob herzhaft oder süß – beim Anblick der ansprechenden Fotos auf ihrem Blog läuft einem das Wasser im Mund zusammen. In der Kategorie „Frühstücken“ findet man auch leckere ausländische Spezialitäten wie Pain au chocolat, schwedisches Lussekatter-Gebäck oder Frittata. Viele dieser Rezepte bringt Jeanny von ihren Reisen mit. 

 

„

www.zuckerzimtundliebe.de 

Vegane Vielfalt: Eat this!

Nadine und Jörg sind richtige Foodies. Was ursprünglich als persönliche Rezeptsammlung der beiden Ulmer angedacht war, entwickelte sich schnell zum Foodblog „Eat this!“ Hier posten die zwei regelmäßig vegane und vegetarische Rezepte, die so gut sind, dass Eat this! 2016 mit dem Food Blog Award in der Kategorie „Bester Vegan/Vegetarischer Blog“ ausgezeichnet wurde. Die Kategorie „Frühstück“ im Blog listet als Lieblingsfrühstück der beiden „Porridge mit braunem Reis und karamellisierten Zimtbananen“. Yummie! Neben ihrem Blog haben Nadine und Jörg mittlerweile vier Bücher herausgebracht. Unter anderem: „Vegan frühstücken kann jeder“. 

 

„

www.eat-this.org

Ganz schön raffiniert: The Stepford Husband

„The Stepford Husband“ heißt der Foodblog von Kevin Ilse. Nicht nur mit dem Titel seines Blogs beweist der Wiener Humor, sondern auch mit seiner flotten Schreibe. „Ich mache gern Selfies mit Gemüse“, begründet er beispielsweise sein Blogger-Engagement im Netz. Sein Stil und vor allem seine einfachen, aber raffinierten Rezepte wie „Gebackener French Toast mit Orangen“ oder „Eier mit Speck-Sticks“ kommen an. Nicht von ungefähr gewann „The Stepford Husband“ 2013 den AMA Food Blog Award. Dass Kevin Ilse gern fotografiert, beweisen die ansprechenden Fotos: Sie machen echt Appetit! 

 

„

blog.thestepfordhusband.at

Gerichte vom Ex-Fast-Food-Fan: Maltes Kitchen

Auf „Maltes Kitchen“ bloggt – wer hätte es gedacht? – Malte. Nicht immer war gutes Essen seine Leidenschaft. Malte selbst bezeichnet sich selbst als ehemaligen Fast-Food-Fan. Die Wende zum begeisterten Hobby-Koch kam, als er vor einigen Jahren Jamie Oliver im Fernsehen sah. Auch heute noch behauptet Malte von sich, dass er vom „richtigen Kochen so weit entfernt wie der Mond von der Sonne“ sei. Seine Rezepte belegen das Gegenteil. In der Kategorie „Frühstück“ überzeugen etwa seine Rezepte für „Fluffige Brioche aus der Muffinform“ oder „Maisküchlein mit Avocado-Creme und Tomate-Feta“. Auch für andere Mahlzeiten liefern Maltes locker formulierte Rezeptvorschläge reichlich Inspiration. 

 

„

www.malteskitchen.de

Mit Leidenschaft fürs Brot: gekleckert

„Leckere Rezepte aus der Küche eines jungen Mannes“ ist der Foodblog von Jens Kleinschmidt bescheiden übertitelt. Dabei haben seine Rezepte den Pfälzer bereits in „Die Zeit“ und auch ins Fernsehen gebracht. Neben zahlreichen Rezepten bietet der Koch-Enthusiast, der 2008 mit „belegtem Aufbackbaguette“ anfing, auf seinem Blog „gekleckert“ auch Restaurant-Kritiken an und veranstaltet Supper Clubs bei sich zu Hause in Schifferstadt bei Speyer. Was bei Jens Kleinschmidt besonders hervorsticht, ist seine Leidenschaft fürs Brot. So finden sich zahlreiche Rezepte – von Schokoladen-Roggenbrot über Bierbrot bis Chorizo-Bärlauchbrot – auf seinem Blog. Und was wäre ein Frühstück schon ohne Brot?

 

„

www.gekleckert.de