Unser aller Wissen.
Die Moderne Landwirtschaft.

Moderne Landwirtschaft blickt nach vorn: Sie setzt auf die Entwicklung nachhaltiger Verfahren. Sie arbeitet wirtschaftlich und ist sich ihrer Verantwortung für die Gesellschaft, die Tiere und den Naturhaushalt bewusst. Sie löst die Ernährungsfragen unserer Gesellschaft. Ihre Persönlichkeiten, d.h. Landwirte, aber auch Akteure in den vor- und nachgelagerten Bereichen, nutzen unser aller Wissen und kombinieren es mit ihrer Expertise und ihrem Ideenreichtum. So verbessern sie stetig und unter Einsatz innovativer Technologien das landwirtschaftliche System. Moderne Landwirtschaft geht auf sich ändernde gesellschaftliche Anforderungen ein. Sie ist offen für den Dialog. Ihre Vielfältigkeit und ihre Fortschrittlichkeit machen sie so faszinierend.

Interview

Heiße Tipps für Grillfans

Bier über das Grillfleisch zu gießen, ist Humbug. Und wer sein Steak vorschnell wendet, riskiert, dass es trocken wird. Wie das Fleisch auf dem Rost perfekt gelingt, weiß Ulrike Piwonka. Die 27-Jährige ist Fleischermeisterin und Dozentin an der 1. Berliner Fleischerfachschule.

Interview

Grillkartoffeln: Bissfest sind sie am besten

Landwirt Andreas Pottbäcker baut im nordrhein-westfälischen Kleve auf 130 Hektar 17 verschiedene Kartoffelsorten an. Im Interview verrät der 29-Jährige, was eine gute Grillkartoffel ausmacht, welcher Kochtyp sich für Kartoffelsalat am besten eignet und warum man die Schale nicht mitessen sollte.

Artikel

Das Wurmlabor

Sie dringen in Schnecken, Käfer und Raupen ein und fressen die Schädlinge auf: Nematoden sind winzige Würmer, die inzwischen immer häufiger als biologisches Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Denn die Nachfrage nach Lebensmitteln aus ökologischer Erzeugung wächst.

Artikel

App auf den Grill!

Ob Fleisch, Fisch oder vegan – diese Grill-Apps bieten leckere Rezepte und pfiffige Tipps für jeden Geschmack. So wird selbst aus dem unbeholfensten Anfänger schnell ein Grill-Profi!

Interview

Klare Antworten zur Mastbullenhaltung

Rund 190 Mastbullen hält Jens Engelken auf seinem Familienbetrieb im emsländischen Haren-Wesuwe. Hier beantwortet der 36-Jährige häufige Fragen zur Rindfleischproduktion.

Interview

„Es kommt nur sehr selten zu Beanstandungen“

Prof. Andreas Hensel ist Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Dass Rückstände von Pflanzenschutzmitteln im Essen die Gesundheit gefährden, hält er für unwahrscheinlich. Warum Verbraucher Obst und Gemüse trotzdem vor dem Verzehr waschen sollten, erzählt er im Interview.

Artikel

„In Lebensmitteln hat Glyphosat nichts zu suchen“

Meldungen über Rückstände von Glyphosat in Bier, Wein und Getreideprodukten verunsichern nicht nur Verbraucher, sondern ärgern auch Landwirte wie Stefan Cramm. Wie er das Pflanzenschutzmittel sicher lagert und punktgenau auf dem Feld ausbringt, zeigt er auf einem Hof in Niedersachsen.

Fakten und Zahlen

Die coolsten Grill-Tunes

„Summer in the City“, „Kiss of Fire“, „Sweet Home Alabama“ – die nächste Grill-Party steht bestimmt bald an. Für gute Laune und Sommer-Feeling pur sorgt unsere Playlist!

Fakten und Zahlen

Grillen – Was? Wie? Womit?

Welches ist das beliebteste Grillgemüse in Deutschland? An welchem Ort wird hierzulande besonders gern die Glut der Holzkohle geschürt? Und welche Art von Grill wird in Berlin, Hamburg, Köln und München besonders häufig benutzt? Der Grillkompass 2017 zeigt die aktuellen Trends auf.

Fakten und Zahlen

Kleine Altersunterschiede

Fleisch von Rind, Schwein oder Geflügel essen Alt und Jung gern vom Grill. Senioren mögen besonders gern Schweinefleisch; bei der jüngeren Generation ist Hähnchenfleisch der Bestseller.

Fakten und Zahlen

Bevorzugt Fleisch aus dem Supermarkt

Berlin, Hamburg, Köln oder München – jede dieser Städte hat ihre ganz eigenen Vorlieben, was Grillfleisch und dessen Zubereitung betrifft. Eins sei vorab verraten: der Holzkohlegrill wird nach wie vor überall gern genutzt.

Fakten und Zahlen

Männer sind nach wie vor Grillmeister

Zweifelsohne können auch Frauen die Grillzange schwingen. Aber sie tun es offenbar nicht so gern. Laut „Grillkompass 2017“ ist das immer noch eher Männersache. Frauen kümmern sich lieber um die Beilagen. Auch sonst unterscheiden sich die Gewohnheiten.

Portrait

Blühstreifen für natürlichen Pflanzenschutz

Nützlinge wie Marienkäfer, Wolfsspinnen, Laufkäfer oder Schwebfliegen helfen dem Bauern, seine Pflanzen vor Schädlingen zu schützen. Landwirt Klaus Merkel legt daher gezielt wilde Blühstreifen auf seinem Gut bei Haßfurt in Unterfranken an.

Interview

„Glyphosat kommt mit den Nutzpflanzen nicht in Berührung“

Mitte März 2017 hat die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) Glyphosat als nicht krebserregend eingestuft. Doch nach wie vor ist die Verunsicherung unter den Verbrauchern groß. Landwirt Florian Sander erklärt im Interview, warum er den Wirkstoff auf seinen Feldern einsetzt.

Fakten und Zahlen

11 Fakten zu Glyphosat

Kaum ein Wirkstoff in Pflanzenschutzmitteln ist derzeit so bekannt und wird so heftig diskutiert wie Glyphosat. Doch was genau ist Glyphosat? Wer erfand es? Und wie wird es eingesetzt? Unsere Slideshow verrät mehr.

Portrait

Der Saatgut-Beschützer

Gesundes Saatgut – damit beschäftigt sich Jens Luckhard tagtäglich. Der 47-Jährige ist Leiter eines Seedcare-Instituts des Weltunternehmens Syngenta, das international mehrere dieser Forschungszentren unterhält. In der Schweizer Gemeinde Stein wird u. a. die Anwendung des Wirkstoffs Sedaxane getestet. Das Beizmittel schützt das Korn gezielt vor Schadpilzen im Boden und sorgt zugleich dafür, dass die Wurzeln kräftiger wachsen und mehr Wasser und Nährstoffe aufnehmen können.

Interview

„Es gibt Pflanzenkrankheiten, die mit Chemie nicht zu kontrollieren sind“

Viren, Pilze, Bakterien – Pflanzen werden von vielen Krankheitserregern befallen. Manche sind auch für den Menschen gefährlich. Wie die Resistenzzüchtung Weizen, Roggen, Gerste & Co. schützen kann, weiß Dr. Bernd Holtschulte. Der 58-Jährige leitet den Bereich Phytopathologie bei der KWS SAAT SE, einem internationalen Saatgutproduzenten mit Sitz im niedersächsischen Einbeck.

Fakten und Zahlen

Pflanzenfeinde: vielseitige Bedrohung

„Unkraut vergeht nicht“ – jeder Gartenbesitzer kann das aus eigener leidvoller Erfahrung bestätigen. Aber nicht nur wilde Pflanzen wie Ackerwinde, Quecke oder Giersch konkurrieren mit unseren Kulturpflanzen um Platz, Licht, Wasser und Nährstoffe.