Forum Moderne Landwirtschaft
20. November 2016

Sechs Städte, 550.000 Besucher, 170 AgrarScouts und Virtual Reality!

Berlin. Das Forum Moderne Landwirtschaft (FORUM) zieht positive Bilanz zum ErlebnisBauernhof 2016. Gemeinsam mit starken Partnern, allen voran den Landesbauernverbänden und dem Verein i.m.a - information.medien.agrar e.V., hat das FORUM die interaktive Schau dieses Jahr in sechs deutschen Städten ausgerichtet, häufig mitten in der City: ausgehend von der Grünen Woche Berlin in Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, Dortmund und Bonn sowie im Rahmen des „Tag des offenen Ministeriums“ in Berlin.

Insgesamt ca. 550.000 Bürger besuchten die ErlebnisBauernhöfe. Eine Vielzahl informativer, unterhaltsamer und wertiger Erlebnisstationen gab ihnen authentisch Einblick, wie heute Tiere gehalten, Pflanzen produziert, Dünger ausgebracht und weitere innovative Technologien eingesetzt werden. 

„Mehr als eine halbe Million Menschen! Das ist ein toller Erfolg. Städter kommen immer weniger mit der modernen Landwirtschaft in Berührung. Sie haben kaum noch ein Gefühl dafür, wie ihre Lebensmittel erzeugt werden. Also muss die Landwirtschaft sich auf sie zubewegen und ihnen ein authentisches und attraktives Dialogangebot machen. Das ist mit dem ErlebnisBauernhof in 2016 hervorragend gelungen“ sagt Lea Fließ, Geschäftsführerin des FORUM.

Neben den „Klassikern“ SchweineMobil, KuhMobil oder modernste Landtechnik kamen 2016 erstmals auch Virtual-Reality-Brillen zum Einsatz. Mit ihnen können Besucher an der Erlebnisstation „Landwirtschaft 360°“ in die Welt der modernen Landwirtschaft eintauchen. „Dieses Format wird vor allem von den Jüngeren sehr gut genutzt. Wir setzen bewusst auf neue Kommunikationsmittel für urbane Zielgruppen“, erläutert Renate Wegert, Projektleiterin des ErlebnisBauernhofs beim  FORUM.

Ebenfalls neu in diesem Jahr: Die AgrarScouts-Initiative. Auf den sechs ErlebnisBauernhöfen kamen rund 170 engagierte Landwirte, Agrarstudenten oder Mitarbeiter von Agrarfirmen zum Einsatz. Als Gesichter der modernen Landwirtschaft und waschechte Praktiker standen sie den Besuchern Rede und Antwort – auch zu kritischen Themen. 

Auch digital fand das Format starke Beachtung: Via Facebook wurden seitens des FORUM bzw. der FORUM-Marke „Unser aller Wissen. Die Moderne Landwirtschaft.“ knapp drei Millionen Menschen mit Posts zum ErlebnisBauernhof erreicht.

Lea Fließ: „Auch 2017 wollen wir mit dem ErlebnisBauernhof Menschen für die moderne Landwirtschaft begeistern und zeigen, wie fortschrittlich, wissensbasiert und verantwortungsbewusst moderne Landwirte agieren.“ Den Auftakt macht der ErlebnisBauernhof auf der Grünen Woche (20. – 29. Januar) in Berlin zum Thema Frühstück und auf der DLG-Ausstellung Land & Genuss (24. – 26. Februar) in Frankfurt.


Über das Forum Moderne Landwirtschaft e.V. (FORUM)
Im FORUM haben sich Verbände, Organisationen und Unternehmen der Agrarbranche, der vor- und nachgelagerten Bereiche sowie Landwirte zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Anliegen ist es, über die moderne Landwirtschaft zu informieren und den Dialog zwischen Gesellschaft und Landwirtschaft zu stärken. Diese Aktivitäten finden unter dem Dach der Marke „Unser aller Wissen. Die Moderne Landwirtschaft.“ statt. 


Kontakt:
Forum Moderne Landwirtschaft e.V.
Dr. Hans-Christian Mennenga
Pressesprecher
Tel.: 030 814 5555 60
E-Mail: hc.mennenga@moderne-landwirtschaft.de
www.moderne-landwirtschaft.de