Forum Moderne Landwirtschaft
06. Oktober 2016

ErlebnisBauernhof vom 06. – 08. Oktober 2016 auf dem Münsterplatz in Bonn

  • Rund 30 Unternehmen und Organisationen präsentieren vielfältige Erlebnisstationen
  • Tiere, Technik, regionale Produkte, Kinderprogramm und Showküche
  • Breites Dialogangebot für Bonner Bürger: AgrarScouts stehen Rede und Antwort


Berlin/Bonn. Vom 06. bis zum 08. Oktober 2016 verwandelt sich der innerstädtische Münsterplatz in Bonn in einen echten ErlebnisBauernhof. Besucher bekommen jeden Tag zwischen 10 und 18 Uhr auf ca. 2.500 Quadratmetern authentische Einblicke in die moderne Landwirtschaft und ein spannendes, vielfältiges Erlebnisangebot rund um Tierhaltung, Pflanzenproduktion, Nachhaltigkeit und Verbraucherthemen.

So demonstrieren moderne Trecker mit GPS, wie effizient und präzise heute Felder bewirtschaftet werden. Durch spezielle Virtual-Reality-Brillen erleben Besucher die moderne Landwirtschaft im 360-Grad-Modus. Kuh- und SchweineMobil mit Kälbern und Ferkeln geben realistisch moderne Haltungsbedingungen wieder.

Der „Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter“ (BDP) veranschaulicht, auf welch faszinierende Weise heute hochwertiges Saat- und Pflanzgut für Getreide, Gemüse und Co. entstehen. An der Station der „Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen“ (UFOP) können Besucher eine Ölmühle „simulieren“, indem sie per Pedale aus Rapssamen Öl pressen. Die Molkerei-Genossenschaft Arla Foods stellt ihre Landwirte in den Vordergrund und ermöglicht Verbrauchern, sich direkt mit ihnen über Themen wie Erzeugung und Qualität der Arla Produkte auszutauschen – und natürlich können diese auch verkostet werden. REKA Rheinland zeigt, wie in der guten Erde der Region eines der beliebtesten Gemüse der Deutschen wächst: Die Kartoffel.
Der i.m.a-Wissenshof lädt Kinder und Jugendliche zum Experimentieren an Erlebnisstationen ein. Es werden Führungen angeboten und eine Wissens-Rallye über den ErlebnisBauernhof. Angebote vom „Lernort Bauernhof“ präsentiert der i.m.a e.V. in Kooperation mit Stadt und Land in NRW.

Darüber hinaus gibt es Live-Kochen, mehrere Quiz und Info-Stationen. 

„Unser ErlebnisBauernhof ist informativ, unterhaltsam und vielseitig – aber kein romantisches Idyll. Vielmehr zeichnen wir ein authentisches Bild moderner Landwirtschaft: Sie setzt auf die Entwicklung nachhaltiger Verfahren, arbeitet wirtschaftlich und ist sich ihrer Verantwortung für die Gesellschaft, die Tiere und den Naturhaushalt bewusst. Das können die Bonnerinnen und Bonner hier auf faszinierende Weise entdecken“, sagt Lea Fließ, Geschäftsführerin vom Forum Moderne Landwirtschaft.
„Regional erzeugte Lebensmittel sind frisch, gesund und lecker, aber auch im besten Sinne nachhaltig. Wir freuen uns, Landwirtschaft von heute in einer einmaligen Art und Weise mitten im Herzen von Bonn zu präsentieren und dabei zu zeigen, wie moderne Landwirtschaft im Einklang mit den Naturkreisläufen sichere und gesunde Nahrungsmittel erzeugt“, betont Bernhard Conzen, Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV).

Für alle Fragen stehen den Besuchern AgrarScouts Rede und Antwort. AgrarScouts sind Landwirte, agrarwissenschaftliche Studenten, Berater oder Mitarbeiter von Unternehmen der Agrar-Branche. In persönlichen Gesprächen geben sie einen besonderen, authentischen Einblick in die faszinierende Welt der modernen Landwirtschaft. Sie machen diverse Erlebnisstationen, wie zum Beispiel das Schweine- und KuhMobil verständlich, greif- und erlebbar.


Über den ErlebnisBauernhof

Der ErlebnisBauerhof ist eine interaktive Schau über die moderne Landwirtschaft. Diverse Erlebnisstationen geben authentische Einblicke, wie heute Tiere gehalten, Pflanzen produziert, Dünger ausgebracht und weitere innovative Technologien eingesetzt werden. Ziel des Formates ist es, den Dialog zwischen Bürgern und modernen Landwirten zu stärken, insbesondere im städtischen Raum. Der ErlebnisBauernhof findet jedes Jahr bundesweit mehrmals statt, mit Auftakt auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Auf dem Bonner Münsterplatz wird er präsentiert vom Forum Moderne Landwirtschaft, dem Rheinischen Landwirtschafts-Verband und folgenden Partnern:


ARLA Foods Deutschland GmbH
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Bundesverband Deutscher Fleischrinderzüchter und -halter (BDF)
Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e.V. (BDP)
Deutscher Verband Tiernahrung e. V. (DVT)
Deutscher Raiffeisenverband e.V.              
Fleischrinder-Herdbuch Bonn e.V.
Grafschafter Krautfabrik - Josef Schmitz KG
i.m.a - information.medien.agrar e.V.
Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V.
Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG
Pflanzenschutzdienst –  Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer e.V.
Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG
REKA Rheinland
Rheinische Landjugend e.V.
Rheinischer LandFrauenverband e.V.
Rheinischer Rübenbauer-Verband e. V.
Schweinevermarktung Rheinland w.V.
Stadt und Land in NRW e.V.
Stiftung Rheinische Kulturlandschaft
Tiergesundheitsdienst - Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Tierhaltung - modern und transparent e.V.
UFOP – Union zur Förderung von Oel – und Proteinpflanzen e.V.
Verein zum Schutz der Wild- und Honigbienen Voreifel e.V.
Wasserschutz – Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V. (WVZ)
Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e.V. (ZD

 

Kontakt:

Forum Moderne Landwirtschaft e.V.
Dr. Hans-Christian Mennenga
Pressesprecher
Tel.: 030 814 5555 60
E-Mail: hc.mennenga@moderne-landwirtschaft.de
www.moderne-landwirtschaft.de